reisen entdecken wandern

100 A Die Strecke

Karte: Streckenverlauf der Buslinie 100 A auf La PalmaDu fährst von der Haupthaltestelle Parada Norte auf der Hafenseite ab und dann entlang der Uferpromenade und der neuen Playa durch die Stadt Santa Cruz und dann hinauf Richtung Puntallana; immer auf der Straße LP-1.

Sehr schnell verlässt der Bus das urbane Umfeld der Inselhauptstadt. Bereits nach kurzer Zeit reduziert sich die Bebauung auf einzelne Häuser oder kleinere Siedlungen am Straßenrand.

Die Fahrt hinauf eröffnet Dir immer wieder Vistas auf den Atlantik und auf Santa Cruz. Und weil die Aussichten auf diesem Stück so schön sind, gibt es einige Aussichtspunkte entlang der Straße (Miradores):

  • Mirador Barranco del Carmen: gelegen bei dem Stadtteil von Santa Cruz mit dem Namen Miranda. Auch gut von Santa Cruz aus zu erlaufen.
  • Mirador Barranco de Los Gomeros, hier: Bronzeskulptur zu Ehren von Menschen von der Insel La Gomera (Gomeros), die in den 1950er und 1960er Jahren auf die Insel La Palma kamen und dort in der Landwirtschaft arbeiteten. Repräsentiert wird eine „kanarische und pfeifende Frau”. Sehr schöner Blick auf Santa Cruz de La Palma, die Westküste Richtung Süden und den Barranco Secco.
  • Mirador de San Juanito: beim Kilometer 5,5 an der Straße LP-1.

Nach diesen Miradores und noch vor der Ortschaft Puntallana durchfährt der Bus den Barranco del Agua (Puntallana). Nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen und bekannteren Barranco del Agua von Los Sauces.

Puntallana, auf ca. 420 Metern Höhe, ist die erste größere Ortschaft nach Santa Cruz. In Abgrenzung zu der Gemeinde mit dem gleichen Namen wird der Ort auch El Pueblo oder San Juan genannt.

Der Bus dreht ein Runde durch die Ortschaft Puntallana, bevor es auf der Straße LP-1 weiter gen Norden geht.

Ab Puntallana befindest Du Dich mit dem Bus auf ca. 400 Metern Reisehöhe; bis auf kürzere Unterbrechungen immer mit Meerblick und dem blauen Atlantik auf Deiner rechten Seite.

Highlight ist jetzt der Barranco Hondo de Nogales. Deine Vistas werden hier durch kurze Tunneldurchfahrten unterbrochen.

Direkt im Anschluss fährst Du in San Bartolomé/La Galga ein; auf ca. 450 Metern Höhe. Hier endet die Gemeinde Puntallana. Der Ort liegt spektakulär zwischen dem Barranco de Nogales und dem Barranco de la Galga.

Es folgen die Tunnel des Barranco de la Galga mit der für wandernde Menschen wichtigen Haltestelle Cubo de la Galga. Diese ist direkt nach dem ersten Tunnel bei einer Straßeneinfahrt.

In einer weiten Kurve fährst Du den Barranco San Juan aus, wobei mehrere Tunnel genutzt werden. Die Fahrt verläuft leicht bergab.

Vor einigen Minuten bist Du bei San Bartolomé/La Galga auf ca. 450 Metern Höhe gewesen. Jetzt, wenn Du bei der Brücke von Los Sauces ankommst, bist Du auf ca. 250 Metern.

Du fährst über die eindrucksvolle Brücke nach Los Sauces. Sie ist ca. 350 Meter lang. An ihrer tiefsten Stelle bist Du ca. 150 Meter über dem Barranco del Agua.

Die Brücke wird unterschiedlich genannt: mal Puente de Los Sauces, Viaducto de los Tilos oder Arco de los Tilos.

Laut der Webseite des Rathauses von San Andrés y Sauces ist sie die längste Brücke Spaniens mit nur einem Bogen.

Die Aussicht hinunter und hoch in den Barranco del Agua und Richtung Meer kann sich auf jeden Fall sehenlassen.

Nach der Brücke fährst Du auf ca. 250 Metern Höhe durch das Zentrum von Los Sauces. Los Sauces ist der Hauptort der Gemeinde San Andrés y Sauces.

Die Hauptbushaltestelle von Los Sauces befindet sich direkt vor der Kirche Iglesia de Nuestra Señora de Montserrat und bei den Plätzen, zwei Plazas, die mit zum Charme des Ortes beitragen.

Weiter Richtung Norden verläuft Deine Fahrt kurvig aus dem Ort Los Sauces hinaus. Es geht hinunter auf 150 Meter Höhe, wo der Bus den Barranco de la Herradura überquert.

Der grüne Barranco erinnert Dich nach der dichteren Bebauung in Los Sauces wieder daran, dass La Palma die La Isla Verde ist (die grüne Insel). Der Barranco de la Herradua markiert das Ende der Gemeinde San Andrés y Sauces.

Ab hier beginnt der lange Aufstieg nach Barlovento. Der Ort liegt auf ca. 550 Metern Höhe und auf den folgenden 7 Kilometern fliegst Du hoch nach Barlovento.

Die freie Sicht auf das Meer entlang der gut ausgebauten Straße verstärkt das Gefühl abzuheben, wie in einem Flugzeug.

Willkommen im Norden von La Palma, willkommen in Barlovento!

Barlovento ist der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde.

Hier musst Du raus aus dem Bus. Du setzt Deine Fahrt nach einer kurzen Unterbrechung in einem kleineren Busmodel (micro) fort:

  • 100 B (Nordseite)

Interne Links mit Ziel außerhalb der Leseprobe sind entfernt.


Nächstes Kapitel der Leseprobe: 100 A Ziele >>

<< 100 A (Ostseite) :Vorheriges Kapitel der Leseprobe