reisen entdecken wandern

el hierro

El Hierro per Bus

Anstrengend, aber sehr gut machbar.

Unsere Erfahrungen mit dem Busverkehr auf der kleinsten der kanarischen Inseln El Hierro.

 

Foto: Busticket El Hierro

Einzelfahrschein des Bussystems auf El Hierro

Wir waren eine Woche per Bus auf El Hierro unterwegs. Unsere Basis war in El Mocanal (ca. 500m); Supermärkte mit lokalen Produkten, ein Bäcker und Bars, der Ort hatte alles.

Zum Busfahren auf El Hierro: die Internetseite der Buskooperative ist sehr gut und vermittelt alle Notwendige Information:

Preis für eine Fahrt in bar gezahlt: Euro 1,14

Die Mehrfahrten-Fahrkarte ‚Bono viajero‚ (oder Bono viajera🙂 kostet Euro 13 und Du kannst 15 Fahrten damit machen. Wir konnten das BonoViajer@ im Bus vom Flughafen (Aeropuerto) kaufen. Ansonsten bekommst Du es in den beiden Busbahnhöfen in Valverde und Frontera.

Foto: Bonobus El Hierro
3x das Mehrfahrten-Bono = 45 Fahrten

Gut gefallen haben uns die Fahrten mit der Linie Valverde-Isora (Linie 5), diese fährt direkt am Aussichtspunkt Mirador de la Peña vorbei nach San Andrés. San Andrés liegt auf ca. 1000 Metern Höhe.

Von San Andrés bist Du in ca. 45 Minuten beim Aussichtspunkt Mirador Jinama (ca. 1200m) und in ca. 90 gewanderten Minuten beim Mirador Llanía (auch Mirador del Golfo).

Von Isora (Haltestelle Mirador de Isora, ca. 800m) steigst Du hinunter zum Parador auf Meeresniveau und fährst mit der Linie 7 nach Valverde zurück.

Via Sabinosa fährt die Linie 4 (Abschnitt Pozo de la Salud) in den Nordwestlichen Teil von El Hierro und im Golfo-Tal. Von dort ca. 40 Minuten bis zu dem weißen Strand Arenas Blancas. Hier beginnt ein schöner Küstenwanderweg.

Zum kleinsten Hotel fährt ebenfalls die Linie 4; als Rundfahrt mit dem Namen Circunvalación Frontera.

Tipp: Du kannst mit der Linie 4 eine Rundfahrt durch das Golfo-Tal machen, indem Du erst hin und zurück von Frontera nach Pozo de la Salud fährst, danach ca. 5 Minuten Pause an der Busstation von Frontera machst und im selben Bus dann die Rundfahrt vorbei am kleinsten Hotel machst (Punta Grande).

Sehr saubere Busbahnhöfe mit Toiletten und geschützen Warteräumen sind in Valverde, Frontera und El Pinar.

Am Sonntag sind wir per Bus kurz zum Markt (Mercadillo) nach Frontera.

Foto: Schild einer Bushaltestelle auf El Hierro
Schild einer Haltestelle auf El Hierro (Parada)

Alles in allem hat alles super geklappt. Als krönenden Abschluss und nach Rundfahrt mit der Linie 1 durch Valverde, haben wir mit dem Busfahrer Bernd noch einen Kaffee getrunken, bevor es zum Flughafen ging.

Foto: Bus auf El Hierro
Bus der vom Flughafen nach Valverde fährt

Fazit: El Hierro en guagua mola (El Hierro per Bus ist super)

Foto: Plakat der Buskooperative auf El Hierro
Schild der Buskooperative „tu isla mejor en guagua“ – „Deine Insel – am besten per Bus“